Sonntag, 22. Mai 2011

Mama's Rouladen

Da ich direkt, kurz nach dem posten des Rouladenfotos, schon Anfragenwegen des Rezepts bekommen habe, bin ich noch mal in mich gegangen und habe es so gut ich konnte zusammengetragen...
Ich nenne sie "Mama's Rouladen" weil ich nie daran gedacht hätte, selber welche zu machen (ob früher mit Fleisch, oder heute ohne) und das für mich so ein typisches Essen ist, was man "Zuhause" bei Mama oder Oma bekommt!


Zutaten:
große Sojasteaks
Gewürzsud  o. Gemüsebrühe
Zwiebeln (evtl. noch Knoblauch)
braune Soße (ich hatte diese hier)
Gürkchen
Senf
Tomatenmark

außerdem:
Zahnstocher

Zubereitung:
Die Sojasteaks müssen erstmal richtig würzig gekocht werden, in Gemüsebrühe oder scharfem Gewürzsud. Ich würde auf jeden Fall ein paar Minuten länger empfehlen, als angegeben, da sie später gewickelt werden müssen und ich echt Probleme hatte, es zum halten zu bekommen!
Wenn sie fertig gekocht sind, kurz abkühlen lassen und dann mit etwas Senf, Tomatenmark, Salz und Pfeffer bestreichen. Für den Mann habe ich noch Gürkchen in Scheiben geschnitten und dazugelegt, ich persönlich bin kein großer Fan von eingelegten Gürkchen oder sonstigem.
Zusammenrollen und mit Zahnstochern fixieren.
Dann die Zwiebeln und, je nach Lust, den Knoblauch zerkleinern und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen, die Rouladen hinzugeben und richtig kräftig anbraten.
Zum Schluss die Soße nach Packungsanweisung kochen und in die Pfanne geben. Wenn alles durchgezogen und gleichmäßig angebräunt ist, sind die Rouladen fertig.
Dazu hatten wir Bohnen und Kartoffeln. Sehr zu empfehlen!

Kommentare:

  1. ja das hört sich gut an. und einfach :)
    was für sojasteaks hattest du denn?
    lg

    AntwortenLöschen
  2. http://www.vegan-wonderland.de/catalog/Vegan-Wonderland-Soja-Big-Steaks-p-46.html

    AntwortenLöschen
  3. :} *mjumm* dankeschön fürs Rezepte raussuchen. Ich hoffe, dass ich am Wochenende dazu komme!
    lg!

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Rezept!
    Ich hab noch angebratenen Räuchertofu mit reingewickelt und hab noch Meerrettich auf den Senf gestrichen. Sehr sehr lecker!

    AntwortenLöschen