Mittwoch, 15. Juni 2011

perfektes Dinner...

 
...wenn auch ohne Vor- und Nachspeise.
Manchmal reicht eben auch der Hauptgang.


 
Die Kartoffelspalten einfach mit etwas gemahlenem Rosmarin, Chili, Meersalz und etwas Sojaöl bei 200°C (Ober- u. Unterhitze) in den Backofen schieben, bis sie braun werden und schön durch sind.
Tipp: frischer Rosmarin ist natürlich besser, ich hatte nur leider grade keinen da.


 
Das Veggie Cevapcici habe ich bei Edeka gekauft, es ist wirklich einen Kauf wert - super lecker!


Die Kichererbsen einfach mit einer großen, gehackten Zwiebel anbraten, mit Kurkuma, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chili würzen und mit einer Packung passierten Tomaten ablöschen. Leicht köcheln lassen.


 
Für den Aufstrich habe ich Rucola, Cashewkerne, Sojaöl, Salz, Kichererbsen und ein paar Hefe-Würzflocken pürriert. Wenn es etwas zu fest ist kann man noch ein wenig Wasser hinzugeben, bis es eine schön cremige Konsistenz hat.
Diese "Paste" funktioniert nicht nur als Brotaufstrich sondern passte auch wunderbar zu der fruchtigen Tomatensoße der Kichererbsen und als Dip zu den Kartoffeln.



Kommentare:

  1. Lecker! Ich liebe Kartoffelspalten mit Dipps. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sooo köstlich aus !!!

    AntwortenLöschen
  3. Der grüne Dip sieht genial aus, auch wenn ich erst dachte, du hättest Matcha-Eis auf deinem Teller ;)
    Und wenn die Cevapcici schmecken werde ich sie wohl auch mal kaufen, habe da in letzter Zeit total Lust drauf. Kindheitserinnerungen ans Sommergrillen...

    AntwortenLöschen